::: NEW ::: ORLANDO

Orlando Hoetzel, born in 1971, works as an illustrator in Berlin. He studied communication design in Essen. During an Erasmus study visit to Paris, where he and fellow students published a self-produced fanzine with drawn stories, he decided to become an illustrator.
He then lived in Hamburg for seven years, interrupted by longer stays in Paris and Madrid.
Orlando has lived in Berlin since 2006, from where he draws for magazines and agencies around the world. A number of campaigns he has been involved in have won awards. In 2013, for example, the Federal Ministry of Education and Science's Parallax page, which is based on his illustrations, won the German annual multimedia competition.
Together with the author Verena Stegemann he has published four books. The last work of the two is "Captain Grigoleit's Rocket", a purring-berry-ish space story.
In addition to his main activity as a draftsman, he regularly teaches illustration at various design schools in Berlin.
Most recently, he has increasingly turned to the subjects of landscape, nature and the environment. In addition to a series of posters dedicated to parks and gardens, a reusable coffee mug was created in cooperation with Deutsche Bahn as part of the "Green Railway" campaign. For the Deutsche Bahn Foundation, he furnished the foundation room of the DB Museum in Nuremberg with illustrations and animations.
Orlando Hoetzel's influences are French-Belgian Ligne Claire comics, travel posters, magazine covers from the first half of the last century and Japanese woodblock prints. His favorite illustrator is Tomi Ungerer. He also plays drums and likes cats.


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Orlando Hoetzel, geb. 1971, arbeitet als Illustrator in Berlin. Er studierte Kommunikationsdesign in Essen. Während eines Erasmus-Studienaufenthaltes in Paris, wo er zusammen mit einer Studienkolleg*innen ein selbstproduziertes Fanzin mit gezeichneten Geschichten herausbrachte, entstand der Wunsch, Illustrator zu werden.
Danach lebte er sieben Jahre lang in Hamburg, unterbrochen von längeren Aufenthalten in Paris und Madrid.
Seit 2006 lebt Orlando in Berlin, von wo aus er für Magazine und Agenturen in aller Welt zeichnet. Einige Kampagnen, an denen er beteiligt war, wurden mit Preisen ausgezeichnet. So wurde 2013 die Parallax-Seite des Bundesministeriums für Bildung und Wissenschaft, die auf seinen Illustrationen basiert, mit dem German annual Multimedia Wettbewerb ausgezeichnet.
Zusammen mit der Autorin Verena Stegemann hat er vier Bücher veröffentlicht. Das letzte Werk der beiden ist „Kapitän Grigoleits Rakete“, eine schnurrig-beerige Weltraumgeschichte.
Neben seiner Haupttätigkeit als Zeichner, unterrichtet er regelmässig Illustration an verschiedenen Designschulen in Berlin.
Zuletzt hat er sich vermehrt dem Themen Landschaft, Natur und Umwelt zugewendet. Neben einer Posterserie, die sich Parks und Gärten widmet, entstand in Zusammenarbeit mit der Bahn im Rahmen der Kampagne „Die grüne Bahn“ ein Mehrweg-Kaffeebecher. Für die Deutsche Bahn Stiftung hat er den Stiftungsraum des DB Museums Nürnberg mit Illustrationen und Animationen ausgestattet.
Orlando Hoetzels Einflüsse sind Französisch-Belgische Ligne Claire-Comics, Reiseplakate, Magazincover der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts und Japanische Holzschnittdrucke. Sein Lieblingsillustrator ist Tomi Ungerer. Ausserdem spielt er Schlagzeug und mag Katzen.

 


Kunden/Clients:

BARMER Krankenversicherung, Beyer Chronometrie, Better Home and Garden, Deutsche Bahn, Deutsche Bahn Stiftung, Deutsches Wirtschaftsministerium (BMWK), Geo Wissen, Impulse, Mare, Migros/Migusto, NZZ, Pace Agency, Psychologie Heute, The Wall Street Journal